Fertigung der Positivform bei Modellbau Wilhelmi GmbH

Fertigung der Positivform bei Modellbau Wilhelmi GmbH

Das neue Jahr haben wir sofort zum Anlass genommen, auch unsere neue Positivform zu fertigen, welche im weiteren Fertigungsprozess als Grundlage zur Erstellung des Rumpfes dient.
Dafür haben wir zusammen mit der Modellbau Wilhelmi GmbH in Oberndorf am Neckar unseren selbst konstruierten Rumpf aus einem speziellen Schaum herausgefräst. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er besonders druckfest ist und sich zudem leicht bearbeiten lässt.
Vor dem Fräsen mussten zunächst die zwei Formhälften vorbereitet werden. Nachdem dies in mühevoller Handarbeit geschafft war, konnten die Hälften dann auf die Fräsmaschine – oder besser gesagt hinein. Die 5-Achs CNC-Fräsmaschine kann Formen von bis zu 7 m Länge fräsen, was ausreichend Platz für unser 4,60m langes Segelboot bot und uns nach einigen Stunden Bearbeitungszeit über ein makelloses Ebenbild unseres digitalen Modells staunen ließ.
Mit diesem großartigen Zwischenergebnis freuen wir uns auf die Fertigung des Rumpfes Ende Februar bei der Speedwave GmbH am Bodensee!
Ein spezieller Dank nochmal an Modellbau Wilhelmi GmbH!

Zu viele Fachbegriffe? Hier geht’s zu den Erklärungen!

 

Weitere Bilder zur Fertigung der Positivform:

 

 

Noch 307 Days 13 Hours 28 Minutes 15 Seconds bis zum 1001 VELAcup 2020
Mehr Infos