Die wichtigsten Begriffe

Der Gennaker
Der Gennaker ist ein großes, asymmetrisches Segel, das zum Einfangen von Wind bei der Fahrt mit dem Wind dient. Es wird vorne an Deck an einem extra Gennakerbaum befestigt, welcher während der Fahrt herausgeschoben wird, wenn das Segel genutzt werden soll. Da das Segel bei Gegenwind nicht nützlich ist, muss es je nach Windrichtung während der Fahrt auch eingeholt werden. Dafür wird es über den Launch, eine große Seilschlaufe, wie ein endlosseil, durch den Bügel in den Sack gezogen. Im Gennakersack wartet der Gennaker dann auf seinen nächsten Einsatz.
Der Rumpf
Der Rumpf ist das Teil des Boots, dass es durch den Auftrieb zum Schwimmen befähigt. Es wird auch als Schiffsschale bezeichnet. Die Form des Rumpfes ist für unser Boot maßgeblich für den
Strömungswiderstand und somit für die maximale Geschwindigkeit, die erreicht werden kann.
Das Deck
Das Deck ist die obere Abdeckung des Bootes, also sozusagen der „Deckel“ des hohlen Rumpfs. An Deck bedeutet, dass man sich auf dem Boot befindet. Dort spielen sich alle Arbeiten während der Fahrt ab.

Der Mast
Unser Mast ist eine 8m lange Stange aus Metall, die senkrecht zum Deck steht und an der das Segel aufgespannt wird.
Der Mastfuß
Der Mast wird mit dem aus Holz bestehenden Mastfuß am Deck befestigt. Dieser muss dabei alle auftretenden Kräfte von Segel und Baum aufnehmen.
Der Baum
Der Baum ist ein parallel zum Deck drehbar befestigter Teil des Masts. Er dient zum Aufspannen und Einstellen der Segel und hängt von der Art des Segels ab.
Die Wings
Der Wing ist ein Gestell das seitlich an den Rumpf gesteckt wird, um die Stabilität zu erhöhen und ein Kentern zu verhindern. Die Crew sitzt dabei nicht auf dem Rumpf sondern besonders auf den sichtlichen Wings und kann somit mit noch mehr Körpereinsatz operieren.
Das Schwert
Das Schwert dient dazu das Abdriften vom Boot zu verhindern. Es ist eine bewegliche Holzplatte mittig unterhalb des Rumpfs, welche je nach Windrichtung vollständig oder halb hochgelassen werden kann.
Das Ruder
Das Ruder ist die gesamte Einrichtung zum Steuern des Boots. Besonders wichtig ist dabei das Ruderblatt, eine drehbare Platte unterhalb vom Heck, welche durch Bremsen auf einer Seite für die Änderung vom Kurs sorgt.

 

Noch 343 Days 0 Hours 19 Minutes 31 Seconds bis zum 1001 VELAcup 2020
Mehr Infos